Neujahrsvorsätze

Wir tendieren dazu, unsere Komfortzone nicht zu verlassen. Gerade für die jährlichen Vorsätze greifen wir immer wieder auf die Klassiker zurück. Und halten diese dann eh nicht durch. Mit großem Ehrgeiz und riesigen Ambitionen setzen wir uns unrealistische und zu viele Ziele und sind spätestens nach ersten Rückfällen zu demotiviert, um unsere Vorsätze wirklich durchzuziehen. Schon wieder abends zur Schokolade gegriffen? Oder wieder nicht beim Zumba gewesen? Probiere es mit einer von unseren 30-Tage-Challenges und setze dir damit ein realistisches Ziel für 2020 – der Trick liegt darin, sich nur eine Sache vorzunehmen!

Alle Jahre wieder werden Neujahrsvorsätze mit großer Überzeugung in die erste Seite des neuen Kalenderbuchs geschrieben. Und mit voller Begeisterung und hochmotiviert angegangen. Mit dem Rauchen aufhören, endlich 5kg abnehmen, einen neuen, erfüllenden Job suchen und weniger Alkohol trinken. Das gehört zu den Klassikern. Und während Fitnessstudios jedes Jahr im Januar einen Boom erleben und die Geburtstagskinder im Januar eine fruchtige alkoholfreie Bowle auf ihrer Feier servieren, ist man spätestens im Februar doch wieder viel zu „busy“, endlich neue Bewerbungsfotos machen zu lassen. Ab März ist spätestens alles beim Alten!

Durchhalten ist die Devise!

Aber wenn man die guten Neujahrsvorsätze doch eh nicht umsetzt, warum stellen wir uns dann jedes Jahr erneut so unter Druck und probieren es immer wieder? Wenn es mit dem Durchhalten mal wieder hapert, suche dir eine von unseren 30-Tage-Challenges aus und ziehe eine komplett durch. 4 Wochen lang. Fast unmöglich zu scheitern! Denn besser, man nimmt sich dieses Jahr einfach mal etwas vor, was man auch garantiert schaffen kann.

  • 4-Wochen (eis-)kalt duschen: Experten behaupten, dass kalte Duschen nicht nur absolut gesundheitsfördernd, sondern auch einen langhaltenden Effekt für die menschliche Psyche haben. Hört sich abgedreht an, ist aber wahr. Halte die (eis-)kalte Dusche jeden Morgen 2 Minuten aus und stärke dich für schwere Entscheidungen im Leben. Wichtig: Danach unbedingt die Dusche auf warm stellen, du willst ja keine Erkältung bekommen!
  • 4-Wochen (alles!) selbst kochen: hier eine Pizza bestellt, da etwas auf dem Web mit nach Hause genommen. Der Chinese um die Ecke schmeckt einfach zu gut. 4 Wochen lang selbst kochen statt Fertigkram oder Bestellen. Stöbere nach abwechslungsreichen Essensplänen und stressfreien Rezepte für jeden Tag. Ein fester Wochenplan fürs Essen spart darüber hinaus auch Stress, Geld und Zeit!
  • 4 Wochen Meditieren mit kurzer Pause: Meditation entspannt, entlastet von Stress und Experten behaupten, dass Meditation gesundheitliche Vorteile mit sich bringt. Die Art der Meditation kannst du frei wählen, doch sei dir sicher, dass du in dieser Zeit (5 Minuten Meditation am Tag!) ungestört bist. Mache es dir so bequem wie möglich, beobachte deinen Atem und lasse alle deine Gedanken und Gefühle los!  
  • 4 Wochen vor allen anderen aufstehen:  Stelle deinen Wecker jeden Morgen eine Stunde vor der Uhrzeit, zu der du deinen Wecker normalerweise stellen würdest. Platziere den Wecker weit weg, sodass es das Weiterschlafen so schwer wie möglich machst. Steh auf, folge deiner Morgenroutine und verbringe die überzählige Zeit mit Sachen, für die du normaler weiße keine Zeit hättest. Gehe bitte unbedingt rechtzeitig ins Bett und bekomme somit genügend Schlaf!

Wer die 30-Tage-Challenge wirklich durchsetzen will, braucht dennoch sicherlich Disziplin und etwas Ausdauer, aber vor allem Spaß an der Sache – wir freuen uns auf eure Erzählungen!

> Alle Artikel zu unserem Office Life Survival Guide findest du hier!