AboutMedia - News

About Media
Best Practice Hyper Local Targeting mit der ÖVP Burgenland
Die ÖVP Burgenland hat uns beauftragt eine sehr enge ZielgruppeDiese User möchte ich erreichen. Je besser ich meine Zielgruppe kenne, desto leichter kann ich sie erreichen. Erreicht man andere User, darf man sich über einen Streugewinn freuen. zu erreichen. Um die richtigen Personen anzusprechen, wurde Hyper Local TargetingTargeting beschreibt die Aussteuerung einer Kampagne. Dies funktioniert anhand von Userverhalten, Usermerkmalen, des technischen Umfelds oder anderer Vorgaben. eingesetzt. Die Kampagne brachte sensationelle Ergebnisse bei den Klickraten.

Ausgangsituation

Das Setting wurde gemeinsam in Absprache mit der ÖVP Burgenland definiert und drei regionale Ortschaften mit einem Radius von 3km für die zielgerichtete Ausspielung zur Anwendung gebracht. Für das erste gemeinsame Projekt wurden mehrere unterschiedliche Formate zur Ausspielung verwendet.

Umsetzung

Mittels Hyper Local TargetingTargeting beschreibt die Aussteuerung einer Kampagne. Dies funktioniert anhand von Userverhalten, Usermerkmalen, des technischen Umfelds oder anderer Vorgaben. konnte die ZielgruppeDiese User möchte ich erreichen. Je besser ich meine Zielgruppe kenne, desto leichter kann ich sie erreichen. Erreicht man andere User, darf man sich über einen Streugewinn freuen. über ihr meistgenutztes Medium punktgenau erreicht werden: das Smartphone. Im Umkreis von drei ausgewählten Locations wurden junge Erwachsene auf zielgruppenrelevanten Apps und mobilen Websites angesprochen.

Ergebnisse

Die mobile Kampagne konnte mit Klickraten von bis zu 1,06 % über die klassischen mobilen Banner sehr gute Performance erzielen. Das Pre Roll Video hat mit satten 5,83 % einen Spitzenwert erzielt und konnte so klare Emotionen bei den Betrachtern generieren. Die erste Testkampagne konnte mit einer Laufzeit von nur 18 Tagen mit einer durchschnittlichen KlickrateDie Klickrate oder Click-through-rate (CTR) ist die Anzahl der Klicks pro 100 Sichtkontakte. Laut Werbeformen-Report von Werbeplanung.at liegt sie beim UAP bei rund 0,30% (werbeformunabhängig) von 2,25 % überzeugen.

Im Weiteren wurden sämtliche Sichtkontakte und Klicker für spätere Folge-Kampagnen markiert. Die unterschiedliche Ansprache aller Seher und Klicker im Anschluss wurde selbstverständlich auch gewährleistet.

Damit unser Erfolgsrezept perfekt abgerundet wird, ist die Wiedermarkierung und somit Wiederbespielung ortsunabhängig möglich.

Kontakt

anfrage@aboutmedia.at


verfasst am 04.05.2017
Vor den Vorhang: Thomas Thaler
Heute kommt Thomas, einer der führenden deutschsprachigen Social MediaDas vermutlich bekannteste Medium ist Facebook. Die vermutlich wichtigste Seite auf Facebook ist www.facebook.com/AboutMedia. :-) Experten, vor den Vorhang. Er unterstützt AboutMedia seit März als FacebookFacebook ist ein soziales Netzwerk. Siehe auch Social Media. Die vermutlich wichtigste Seite auf Facebook ist www.facebook.com/AboutMedia. :-) Performance Experte. Hier verrät er uns, was er sich mit seinem ersten selbstverdienten Geld gekauft hat.

Name:  Thomas Thaler

Funktion bei AboutMedia: FacebookFacebook ist ein soziales Netzwerk. Siehe auch Social Media. Die vermutlich wichtigste Seite auf Facebook ist www.facebook.com/AboutMedia. :-) Performance Marketer

In meiner Position seit: März 2017

Das Erste was ich in der Arbeit mache: Nachdem ich das meiste Online erledige, bin ich (je nach Blickwinkel) entweder nie oder immer „in der Arbeit“

Mein Tipp, um Arbeit aufzuschieben: Candy Crush am Smartphone installieren

Der seltsamste bzw. witzigste Job den ich jemals ausgeübt habe: Das ist leider nicht jugendfrei

Das habe ich mir von meinem ersten selbstverdienten Geld gekauft: Einen tiefergelegten Opel Calibra 16V mit Heckspoiler und Breitreifen

Dann kann ich auf mein Handy verzichten: Eigentlich jederzeit, bin kein Handy Junkie (mehr)

Das sind meine Lieblingswebseiten: http://www.boerse.to, https://eu.battle.net/d3/de/

Das will ich als nächstes lernen: Noch besser Kite-Surfen


verfasst am 04.05.2017
Help.gv.at wird 20: 19 Millionen Besucher pro Jahr
Zum dritten Mal in Folge erzielt unser Vermarktungspartner help.gv.at ein Rekordergebnis. Im Vorjahr wurde die Seite mehr als 55 Millionen Mal aufgerufen und verzeichnet über 19 Millionen Besucher. Das ist ein Plus von 7,5 % zum Jahr 2015.

Statistisch gesehen nutzt jeder Österreicher das Angebot zwei Mal jährlich. Die Seitenaufrufe über Handy oder Tablet haben sich gegenüber 2015 um fast 50% gesteigert (2016: 12 Millionen Seitenaufrufe). Durch den Online-Amtshelfer ersparen sich nicht nur die Bürger den Weg zum Amt, sondern auch die Behörden ersparen sich viele Stunden an persönlicher Beratung.

help.gv wird heuer weiter ausgebaut. Der Schwerpunkt liegt auf einem moderneren Design und dem Ausbau von personalisierten Services und Inhalten im angemeldeten Bereich (MyHELP). Es werden die Anwendungen wie Meldebestätigung, zentrales Waffenregister, Strafregisterbescheinigung usw. integriert. Das Schwesternportal für Unternehmen (USP.gv.at) verzeichnete mit einer Steigerung um 16 % gegenüber 2015 sein bisher bestes Ergebnis. 

 

Link: https://www.help.gv.at

 


verfasst am 04.05.2017
iab Informationsveranstaltung über die EU DSGVO
Mit der Datenschutz Grundverordnung (DSchGV) kommt FIX (!!) ein Stück Arbeit auf alle Marketer zu. „Wieviel“ und „Welche“ haben wir hier zusammengefasst.

Eines ist fix: Die Datenschutz Grundverordnung (DschGV) kommt am 25. Mai 2018. Als Verordnung tritt sie direkt in nationales Recht ein (muss daher nicht erst vorab durch das Parlament).Die DSchGV betrifft insbesondere Unternehmen die mit Daten, also auch mit Zielgruppendaten, arbeiten. Mit diesem Thema sollte sich somit jeder verantwortungsvolle Kommunikator auseinandersetzen, auch wenn noch nicht ganz klar ist wie die rund 60 Öffnungsklauseln ausgelegt werden.

Nicht ganz fix, aber wahrscheinlich, ist die „ePrivacy“ Richtline, welche von Seiten BMVIT gemeinsam mit dem BKA in Österreich bearbeitet wird. Diese soll, wenn sie so kommt, sich signifikant auf die Geschäftsmodelle der digitalen Wirtschaft in der EU auswirken und gleichzeitig mit der DSchGV in Kraft treten. Der Gedanke ein „level playing field“ (faire Rahmenbedingungen) zusammen mit OTT (FacebookFacebook ist ein soziales Netzwerk. Siehe auch Social Media. Die vermutlich wichtigste Seite auf Facebook ist www.facebook.com/AboutMedia. :-), Google....) zu schaffen, treibt wilde Auswüchse. Noch ist kein Grund sich Sorge zu machen, aber eine „Awareness“ ist dringend notwendig.

Awareness schaffte auch die IABDas IAB Internet Advertising Bureau ist ein internationaler Verein, der sich die Förderung der Online-Werbung zur Aufgabe gemacht hat. AboutMedia ist nicht nur Mitglied, sondern auch im Vorstand und in diversen AGs vertreten. Veranstaltung zum Thema „Datenschutz“ am 20. April auf der WU Wien.

 

>>Hier die Videos und Präsentation als Download

 


verfasst am 04.05.2017
Einladung: State of the Art: „Targeting - Zielgruppendefinition in sozialen Netzwerken“
Kann man mit FacebookFacebook ist ein soziales Netzwerk. Siehe auch Social Media. Die vermutlich wichtigste Seite auf Facebook ist www.facebook.com/AboutMedia. :-) Marketing nun tatsächlich Umsätze generieren, die höher als das eingesetzte Werbebudget sind? Ja, allerdings nur mit der richtigen Botschaft an die richtige ZielgruppeDiese User möchte ich erreichen. Je besser ich meine Zielgruppe kenne, desto leichter kann ich sie erreichen. Erreicht man andere User, darf man sich über einen Streugewinn freuen. zur richtigen Zeit. Und genau bei der optimalen Definition der ZielgruppeDiese User möchte ich erreichen. Je besser ich meine Zielgruppe kenne, desto leichter kann ich sie erreichen. Erreicht man andere User, darf man sich über einen Streugewinn freuen. trennt sich die Spreu vom Weizen.

Wir zeigen Ihnen in einer straffen halben Stunde den aktuellen Stand der technischen Möglichkeiten auf FacebookFacebook ist ein soziales Netzwerk. Siehe auch Social Media. Die vermutlich wichtigste Seite auf Facebook ist www.facebook.com/AboutMedia. :-). Wenn das Social MediaDas vermutlich bekannteste Medium ist Facebook. Die vermutlich wichtigste Seite auf Facebook ist www.facebook.com/AboutMedia. :-) Team Ihres Unternehmens oder Ihrer Agentur noch in Sinus-Milieus, Personas oder soziodemografischem TargetingTargeting beschreibt die Aussteuerung einer Kampagne. Dies funktioniert anhand von Userverhalten, Usermerkmalen, des technischen Umfelds oder anderer Vorgaben. denkt,  sollten Sie sich das nicht entgehen lassen. Denn das geht heute auf FacebookFacebook ist ein soziales Netzwerk. Siehe auch Social Media. Die vermutlich wichtigste Seite auf Facebook ist www.facebook.com/AboutMedia. :-) besser und treffsicherer. Wie spricht man zB. alle niedergelassenen österreichischen Ärzte oder alle IT-Leiter der größten 100 deutschen börsennotierten Unternehmen ohne Streuverlust auf FacebookFacebook ist ein soziales Netzwerk. Siehe auch Social Media. Die vermutlich wichtigste Seite auf Facebook ist www.facebook.com/AboutMedia. :-) an?

Antworten auf diese und andere Herausforderungen bekommen Sie am 01. Juni 2017 von 09:00-10:30 Uhr beim kostenlosen AboutMedia Event "State of the Art: Targeting" im Hotel Sofitel Vienna Stephansdom. Unser Spezialist Thomas Thaler ,einer der führenden deutschsprachigen Social MediaDas vermutlich bekannteste Medium ist Facebook. Die vermutlich wichtigste Seite auf Facebook ist www.facebook.com/AboutMedia. :-) Experten, steht Ihnen im Anschluss für individuelle Fragen gerne zur Verfügung.

 

Quick Facts

Titel: State of the Art: „TargetingTargeting beschreibt die Aussteuerung einer Kampagne. Dies funktioniert anhand von Userverhalten, Usermerkmalen, des technischen Umfelds oder anderer Vorgaben. - Zielgruppendefinition in sozialen Netzwerken“

Datum: Donnerstag, 01.06. von 09:00 – 10:30

Ort: Hotel Sofitel Vienna Stephansdom, Praterstraße 1, 1020 Wien

Nähere Informationen und die Agenda der Veranstaltung folgen mit unserer Einladung.

 

Kontakt

Teresa Schreiblehner

Teresa.schreiblehner@aboutmedia.at


verfasst am 04.05.2017
Vor den Vorhang: Teresa Schreiblehner
Heute kommt Teresa vor den Vorhang. Sie unterstützt uns seit März als Junior Social MediaDas vermutlich bekannteste Medium ist Facebook. Die vermutlich wichtigste Seite auf Facebook ist www.facebook.com/AboutMedia. :-) Managerin. Wir erfahren von ihr welches Gadget sie gern besitzen würde und, dass sie ein großer Geeeerti-Fan ist.

Name:  Teresa Schreiblehner

Funktion bei AboutMedia: Junior Social MediaDas vermutlich bekannteste Medium ist Facebook. Die vermutlich wichtigste Seite auf Facebook ist www.facebook.com/AboutMedia. :-) Manager

In meiner Position seit:  März 2017

Das Erste was ich in der Arbeit mache:

Kollegen begrüßen, Emails checken und dann gönn ich mir eine große Tasse Kaffee

Mein Tipp, um Arbeit aufzuschieben: 

mit meinen Kollegen labern oder lustige Videos schauen

Der seltsamste bzw. witzigste Job den ich jemals ausgeübt habe: 

Mein seltsamster Job war bis jetzt im Solarium. Man glaubt ja gar nicht, was man dort alles erlebt.

Das habe ich mir von meinem ersten selbstverdienten Geld gekauft: 

einen Haufen Süßigkeiten

Dann kann ich auf mein Handy verzichten:

nie :D

Das sind meine Lieblingswebseiten:

FacebookFacebook ist ein soziales Netzwerk. Siehe auch Social Media. Die vermutlich wichtigste Seite auf Facebook ist www.facebook.com/AboutMedia. :-) und YouTube

Diese Kampagne hat mich begeistert:

Geeeerti!!! https://www.youtube.com/watch?v=dIyGJhquDjE

Dieses Gadget würde ich gerne besitzen:

eine Virtual Reality Brille

Das will ich als nächstes lernen:

alles über digitales Marketing und Russisch


verfasst am 10.04.2017
Mit Hyper Local Targeting Studenten punktgenau erreichen
Um die junge ZielgruppeDiese User möchte ich erreichen. Je besser ich meine Zielgruppe kenne, desto leichter kann ich sie erreichen. Erreicht man andere User, darf man sich über einen Streugewinn freuen. anzusprechen, bedarf es besonderer Maßnahmen: Durch die Nutzung von Location Based Advertising und Zielgruppendaten gelang es uns mit dem Kunden UniCredit Bank Austria Studierende dort zu erreichen, wo nur sie sich aufhalten.

Ausganssituation

Nie zuvor fielen die Mediennutzungsgewohnheiten verschiedener Generationen so weit auseinander wie heute. Vor allem die jungen Erwachsenen sind heutzutage immer schwieriger zu erreichen. Sie sind beinahe durchgehend online. Ihr Smartphone nutzen sie durchschnittlich 3,7 Stunden pro Tag, bei einem Viertel in der Altersgruppe der 15- bis 29-Jährigen sind es sogar rund 5 Stunden.

Umsetzung

Um das Studentenkonto der Unicredit Bank Austria zu bewerben, fand AboutMedia die passende Lösung mittels Hyper Local TargetingTargeting beschreibt die Aussteuerung einer Kampagne. Dies funktioniert anhand von Userverhalten, Usermerkmalen, des technischen Umfelds oder anderer Vorgaben.. Dabei wurden die künftigen Kunden auf ihren mobilen Devices im Umfeld von Universitäten und der Incentivierungs-Partner angesprochen.

Hierfür wurden zuerst virtuelle Grenzen rund um bestimmte Standorte definiert. Durch die Auswertung der GPS-Daten wurde die ZielgruppeDiese User möchte ich erreichen. Je besser ich meine Zielgruppe kenne, desto leichter kann ich sie erreichen. Erreicht man andere User, darf man sich über einen Streugewinn freuen. auf ihrem meistgenutzten Medium, dem Smartphone, erreicht. Damit konnten überdurchschnittlich hohe Click-Through-Rates generiert werden.

Kontakt

anfrage@aboutmedia.at


verfasst am 10.04.2017
Best of the Best – Runde 2 wurde am 28.03. eingeläutet
Der Online Vermarkterkreis Österreich (OVK) hat zum zweiten Mal in Folge im Namen des iabDas IAB Internet Advertising Bureau ist ein internationaler Verein, der sich die Förderung der Online-Werbung zur Aufgabe gemacht hat. AboutMedia ist nicht nur Mitglied, sondern auch im Vorstand und in diversen AGs vertreten. austria zu den Praxis Impulsen eingeladen. Die erfolgreichsten iabDas IAB Internet Advertising Bureau ist ein internationaler Verein, der sich die Förderung der Online-Werbung zur Aufgabe gemacht hat. AboutMedia ist nicht nur Mitglied, sondern auch im Vorstand und in diversen AGs vertreten. webAD Kampagnen gaben hochgradige Inspiration und machten Mut auf Neues & Außergewöhnliches.

Eugen Schmidt, iabDas IAB Internet Advertising Bureau ist ein internationaler Verein, der sich die Förderung der Online-Werbung zur Aufgabe gemacht hat. AboutMedia ist nicht nur Mitglied, sondern auch im Vorstand und in diversen AGs vertreten. austria OVK-Leiter zu Beginn der Veranstaltung: „Während international Online bei den Spendings erstmals TV übertrifft, geht in Österreich noch jeder zweite Werbeeuro in Print. Das stellt langfristig eine wirtschaftliche Gefahr dar, weil die Innovation auf der Strecke bleibt. Die Digitalbranche ist gefordert, mehr Mut an den Tag zu legen.“

Auch Gregor Almássy (Samsung Electronics Austria) appellierte in seiner Keynote an den Mut heimischer Marketingverantwortlicher, den Pfad des Gewohnten zu verlassen. „Damit die guten Projekte durchkommen, muss man ordentlich viel in den Sand fahren. Das Risiko des Scheiterns gehört zum Erfolg dazu!“, so Almássy.

Weiters präsentierten iabDas IAB Internet Advertising Bureau ist ein internationaler Verein, der sich die Förderung der Online-Werbung zur Aufgabe gemacht hat. AboutMedia ist nicht nur Mitglied, sondern auch im Vorstand und in diversen AGs vertreten. webAD Nachwuchstalente die besten Media-Kampagnen des Landes. David Petermann (Wunderman PXP) erklärte was die Kampagnen zu Gewinnerprojekte machte und betonte, dass Kreation mit Data Insights beginnt.

Seit mehr als 15 Jahren werden die besten digitalen Werbekampagnen des Landes mit den iabDas IAB Internet Advertising Bureau ist ein internationaler Verein, der sich die Förderung der Online-Werbung zur Aufgabe gemacht hat. AboutMedia ist nicht nur Mitglied, sondern auch im Vorstand und in diversen AGs vertreten. webAD Trophäen ausgezeichnet. Die Mischung aus Out of the Box-Denken, dem Einsatz von interaktiven Werbemitteln und das Know How der Branchenexperten garantieren Kampagnenerfolge auf ganzer Linie.

Link

>>Nachbericht des iab


verfasst am 10.04.2017
Wir sind Data – Best Practice Automotive
AboutMedia betreibt seit vier Jahren mehrere eigene Data Management Plattformen. Dadurch wird zielgenaues und reichweitenstarkes TargetingTargeting beschreibt die Aussteuerung einer Kampagne. Dies funktioniert anhand von Userverhalten, Usermerkmalen, des technischen Umfelds oder anderer Vorgaben. für Data Driven Advertising ermöglicht. Doch wie entsteht ein Datensegment? Wie werden die User zugeordnet?

Bei AboutMedia können Sie aus einer Vielzahl an vordefinierten Datensegmenten wählen. Wir verfügen über zahlreiche demografische, geografische und Interessensbezogene Merkmale der österreichischen Internetnutzer.

Datensegment Automotive

Das Segment Automotive umfasst zurzeit mehr als 175.000 österreichische User. Dieses Standard-Datensegment ermöglicht es, die autoaffinen User punktgenau anzusprechen. Wir erreichen nur die User, die Sie erreichen möchten und vermeiden dadurch Streuverluste. Sollten Sie jedoch nur Interesse an Personen mit „Haushaltsanschaffungswunsch Auto“ haben, ist das natürlich auch möglich. Zudem werden alle unsere Segmente ständig erweitert und aktualisiert.

Unsere Data Management Plattformen setzen für die Festlegung von Affinitäten auf eine dynamische Datenverarbeitung zum Index 100. Das heißt, dass das einzelne Profil zur Gesamtheit gesehen wird: Sind alle österreichischen Internetnutzer 5 Mal täglich auf einer Website mit Bezug auf Automotive, sind alle durchschnittlich Automotive-affin (Index 100). Lediglich jene Personen, die in Bezug auf die Gesamtheit öfter die Websites besuchen, sind überdurchschnittlich affin und werden dem Segment Automotive zugeordnet.

Je nach Wunsch können wir - aufgrund unserer Datenvielfalt - auch individuelle Datensegmente für Sie erstellen, um beispielsweise sehr spitze Zielgruppen zu erreichen. Kontaktieren Sie uns unter anfrage@aboutmedia.at – wir helfen Ihnen gern bei der Auswahl des richtigen Datensegments.


verfasst am 10.04.2017
Mazda setzt auf Sticky Billboard von AboutMedia
Gemeinsam mit dem Kunden Mazda hat AboutMedia die innovative Werbeform Sticky Billboard lanciert. Dabei ist die Aufmerksamkeit der User garantiert. Weshalb?

Als First Mover hat Mazda das Sticky Billboard aus dem Hause AboutMedia umgesetzt und dabei die volle Aufmerksamkeit der User gewonnen und ein großartiges Werbeerlebnis geschaffen. Die Kampagne wurde auf 1000ps.at realisiert, ideal um die kaufkräftigte, männliche ZielgruppeDiese User möchte ich erreichen. Je besser ich meine Zielgruppe kenne, desto leichter kann ich sie erreichen. Erreicht man andere User, darf man sich über einen Streugewinn freuen. anzusprechen.

Das Sticky Billboard kann an jeder Billboard Position (auch mobil) ausgespielt werden. Die neue Werbeform, die AboutMedia exklusiv für seine Kunden kreiert hat, verhält sich wie ein übliches Billboard, bis es den oberen Fensterrand erreicht.

Danach wird es „sticky“ und verkürzt sich durch Scrollen nach unten auf eine Höhe von 100px. Dem User wird somit eine Interaktion mit dem Werbeformat geboten. Das Sticky Billboard ist die ideale Werbeform für Mazda, um die Marke zu stärken und den neuen Mazda CX-3 zu bewerben.

>>Überzeugen Sie sich selbst!

Möchten auch Sie das Sticky Billboard für Ihr Produkt umsetzen?

Kontaktieren Sie uns unter anfrage@aboutmedia.at


verfasst am 15.03.2017
Vor den Vorhang: Carina Hudribusch
Heute kommt Carina vor den Vorhang. Sie ist seit September Teil der AboutMedia Familie und berichtet von ihrem Praktikum, bei dem sie Modeentwürfe von Kindern realisiert hat. Außerdem verrät sie uns, was sie sich von ihrem ersten Gehalt gegönnt hat.

Name:

Carina Hudribusch

Funktion bei AboutMedia:

Junior Ad Manager & Rechnungswesen

In meiner Position seit: 

September 2016

Das Erste was ich in der Arbeit mache:

Aufsperren, meine Kollegen grüßen und meinen Computer aufdrehen

Mein Tipp, um Arbeit aufzuschieben: 

YouTubeEin amerikanisches Startup, welches insbesondere durch den AboutMedia "Digital Gangnam Style" populär geworden ist. :-), Netflix und um- bzw. aufräumen

Der seltsamste bzw. witzigste Job den ich jemals ausgeübt habe: 

Bei einem Praktikum für ein Charity Projekt, wo ich geholfen habe Modeentwürfe von Kindern zu nähen und umzusetzen, hatte ich die Aufgabe eine Jacke zu machen, indem ich Plastiksackerl zerschnitten und die einzelnen Teile mit dem Bügeleisen miteinander verschmolzen habe.

Das habe ich mir von meinem ersten selbstverdienten Geld gekauft:

Einen neuen iPod          

Dann kann ich auf mein Handy verzichten:

Während dem Schlaf oder beim Urlaub im Ausland, wenn Roaming Gebühren für das Internet anfallen würden.

Das sind meine Lieblingswebseiten:

derStandard.at, YouTubeEin amerikanisches Startup, welches insbesondere durch den AboutMedia "Digital Gangnam Style" populär geworden ist. :-) und Netflix

Das will ich als nächstes lernen:

Französisch endlich besser als ich es in der Schule konnte.


verfasst am 28.02.2017
Das waren die Highlights des Mobile World Congress
Von 27. Februar bis 2. März 2017 fand in Barcelona der Mobile World Congress statt – die wichtigste Fachmesse rund um Mobilfunk. Unser CEO Eugen Schmidt und unsere Adtechnology Expertin Nadja Petzeva waren vor Ort und überzeugten sich selbst von den neusten mobilen Trends.

Der Mobile World Congress in Barcelona ist DIE größte Mobile Messe der Welt. In 8 Messehallen tummeln sich über 100.000 Besucher aus aller Welt. Die Themenpalette dabei ist sehr breit. Einen wesentlichen Anteil haben natürlich die Global Hardware Hersteller wie Samsung, LG, Apple und unzählige weniger bekannte Marktteilnehmer aus Korea und China.

Das Thema „Internet of Things“ ist in unterschiedlicher Interpretation besonders stark vertreten: Angefangen von Drohnen über Smart Home bis zu den unterschiedlichsten Mobile Devices und Trackern. Darüber hinaus waren auch die Automobilkonzerne auf dem Kongress. Das selbstfahrende Auto ist zwar noch Zukunft, die Steuerung unterschiedler Funktionalitäten im Auto über das www ist doch schon Gegenwart.

Ein paar Eindrücke:

>>Noch mehr Fotos gibt es auf unseren Social MediaDas vermutlich bekannteste Medium ist Facebook. Die vermutlich wichtigste Seite auf Facebook ist www.facebook.com/AboutMedia. :-) Plattformen FacebookTwitter und Instagram

Link


verfasst am 28.02.2017
Das war unser Event „Is the medium the message, or not?“
Am 10. März wurden im Rahmen der AboutMedia Veranstaltung „Is the medium the message, or not? – Der Einfluss vom Umfeld auf Werbewirkung“ erstmals Ergebnisse zur neuesten Studie über Webseiten Qualität und den Einfluss auf Werbewirkung vor einem Fachpublikum präsentiert.

Zu Beginn der Veranstaltung informierte Dr. Bernd Wollmann (Casinos Austria) über die essentielle Bedeutung des Werbeumfelds für Marken. Anschließend folgte die Präsentation der Studie „Advertising in the Long-tail: The Effect of Website Quality and Reach on Advertising Effectiveness“ von Prof. Dr. Nadia Abou Nabout (Wirtschaftsuniversität Wien) und Prof. Dr. Edlira Shehu (Universität Süddänemark in Odense). Die beiden Autorinnen der Studie stellten dabei die aktuellsten Erkenntnisse um das Thema Webseiten Qualität vor.

Daraus entstand eine angeregte Podiumsdiskussion mit unserem CEO Eugen Schmidt, Anna-Maria Bäck, Digital Advertising und Sales Manager der ING DiBa,  Joachim Krügel, Media 1 Agenturleiter, Markus Müller, CEO von MIP und den beiden Studienautorinnen. Moderiert wurde diese von Dr. Lilian Meyer-Janzek, Geschäftsführerin des iabDas IAB Internet Advertising Bureau ist ein internationaler Verein, der sich die Förderung der Online-Werbung zur Aufgabe gemacht hat. AboutMedia ist nicht nur Mitglied, sondern auch im Vorstand und in diversen AGs vertreten. austria.

Wir möchten uns bei den zahlreichen Gästen sowie bei unseren Teilnehmern am Podium für die rege Diskussion bedanken.

Die wichtigsten Studienergebnisse

Die beiden Expertinnen Prof. Dr. Nadia Abou Nabout und Prof. Dr. Edlira Shehu erklärten den Unterschied von „Short-Tail“ (Webseiten mit hoher Reichweite) und „Long-Tail“ Webseiten (Webseiten mit geringer Reichweite) und erwähnten, dass hier sowohl Seiten mit hoher und niedriger Qualität zu finden sind. Werbung auf Webseiten mit niedriger Qualität (Non-Premium-Webseiten) könnten somit Imagefolgen haben.

Daher ist es von großer Bedeutung die Qualität von Webseiten zu berücksichtigen. Falls darauf kein Wert gelegt wird, führt dies bei High-Image Marken zu einer geringeren Werbewirksamkeit. Werbung auf Premium-Webseiten wird positiver beurteilt (Ad und Brand Liking) als auf Non-Premium Webseiten. Vor allem High-Image Marken profitieren davon, wenn sie auf solchen Premium-Webseiten beworben werden, auch dann wenn das Kampagnenziel Performance und nicht Branding ist.

Haben Sie Fragen zu den Studienergebnissen?

Sie können sich gern an marketing@aboutmedia.at wenden.

Links

>>Facebook-Live Video

>>Nachbericht des iab

 


verfasst am 28.02.2017
Österreich Premiere des 3D Ads für den Ford Kuga
Als Erstkunde für das innovative 3D Ad konnte Ford mit der Kuga Kampagne gewonnen werden. Damit gelang es AboutMedia einen digitalen Eyecatcher der Superlative zu kreieren.

Die neue Werbeform bietet einzigartige Interaktionsmöglichkeiten: Der neue Ford Kuga kann im Werbemittel beliebig um 360 Grad gedreht und vergrößert werden. Zusätzlich ist eine Ausweitung auf den Fullscreen möglich, wodurch die volle Bildschirmpräsenz und Aufmerksamkeit der User garantiert ist. Der zukünftige Käufer kann bereits im Vorfeld mit dem neuen Modell interagieren.

Aus technischer Sicht wurde WebGL in Anwendung gebracht, welche 3D Grafiken auf Basis von Hardwarebeschleunigung in ein einzigartiges Werbeerlebnis verwandelt. Das neue Werbeformat bietet unzählige Möglichkeiten an neuartiger Kreation und einen Mehrwert für Kunden. Dabei sind der Kreation kaum Grenzen gesetzt – von innovativen Product Showrooms bis hin zu Mini-Spielen mit 3D Grafik – ist mit dem 3D Ad von AboutMedia alles möglich.

Mag. Andreas Oberascher, Marketing Director Ford Austria über das exklusive 3D Ad:

„Wir freuen uns gemeinsam mit AboutMedia die innovative Werbeform zu präsentieren, welche den Usern zahlreiche Interaktionsmöglichkeiten bietet. Mit dem 3D Ad gelang es uns, einen Schritt voraus zu denken und den Ford Kuga optimal in Szene zu setzen.“

Mark Philipp Wondra, AboutMedia Head of Sales zum Launch der interaktiven Werbeform:

„Mit dem langjährigen Kunden Ford gelang es – in Zusammenarbeit mit Mindshare Austria – ein innovatives und technisch komplexes Werbeerlebnis unkompliziert umzusetzen.“

>>Hier zur 360 Grad Live-Vorführung

Möchten auch Sie das interaktive 3D Ad für Ihr Produkt umsetzen?

Kontaktieren Sie uns unter anfrage@aboutmedia.at


verfasst am 28.02.2017
Vor den Vorhang: Nina Lang
Heute kommt Nina Lang vor den Vorhang. Sie ist bereits seit Oktober 2015 als Account Managerin bei AboutMedia und verrät uns, was sie tut, um Arbeit aufzuschieben und fragt nach Tipps, um am Montag voller Energie in den Tag zu starten.

Name: 

Nina Lang

Funktion bei AboutMedia:

Account Manager

In meiner Position seit: 

Oktober 2015

Das Erste was ich in der Arbeit mache: 

die Türe aufsperren, meinen Laptop aufdrehen, die netten Kollegen begrüßen und mymuesli #nosponsoring mit frischen Obst zubereiten

Mein Tipp, um Arbeit aufzuschieben: 

mit meinen lieben Kollegen aus dem Traffic Management plaudern oder bereits um 10:00 Uhr mit meinen Kollegen diskutieren was wir heute zu Mittag essen -wir sind uns nicht immer einig

Der seltsamste bzw. witzigste Job den ich jemals ausgeübt habe: 

Ich habe mal die Gästeliste für eine private Geburtstagsfeier gemacht und dafür, dass ich über zwei Stunden nur Namen abgehackt habe, recht gut verdient

Das habe ich mir von meinem ersten selbstverdienten Geld gekauft: 

eine viel zu hohe Telefonrechnung bezahlt – früher gab es noch kein WhatsApp, da hat man tatsächlich noch stundenlang mit Leuten am Telefon gesprochen

Dann kann ich auf mein Handy verzichten:

wenn ich mit meinem Löwenhund im Wald spazieren gehe

Das sind meine Lieblingswebseiten: 

natürlich www.aboutmedia.at, was für eine Frage

Das will ich als nächstes lernen:

wie ich am Montag voller Energie aus dem Bett komme – für Tipps gerne direkt an mich wenden :-)


verfasst am 08.02.2017
OVK Praxis Impulse – Von den Besten der Besten lernen
Wie agieren die besten Online-Marketer des Landes? Wie sehen exzellente Kampagnen aus und was macht sie besonders erfolgreich? AboutMedia lädt zusammen mit dem Online Vermarkterkreis Österreich am 28. März zu den OVK Praxis Impulsen zum Thema Faszination Online: Best of Digital.

Wenn auch Sie an konkreten Praxistipps und Beispielen für den Einsatz von digitalen Werbemaßnahmen für KMUs interessiert sind, melden Sie sich jetzt an bei Mark Philipp Wondra mark.wondra@aboutmedia.at

Quick Facts

Datum: Dienstag, 28. März 09:00 – 12:30 Uhr

Ort: Forum Mozartplatz, Mozartgasse 4, 1040 Wien

Link

>>OVK Praxis Impulse

Kontakt

Mark Philipp Wondra

mark.wondra@aboutmedia.at


verfasst am 08.02.2017
Eventtipp: „Is the medium the message, or not?”
AboutMedia lädt am 10. März 2017 ab 08:30 Uhr zur Veranstaltung „Is the medium the message, or not? – Der Einfluss vom Umfeld auf Werbewirkung. Hochkarätige Experten präsentieren Forschungsergebnisse zur neusten Studie über Webseiten-Qualität sowie den Einfluss des Umfelds auf die Werbewirkung.

Unter der Moderation von Dr. Lilian Meyer-Janzek (iabDas IAB Internet Advertising Bureau ist ein internationaler Verein, der sich die Förderung der Online-Werbung zur Aufgabe gemacht hat. AboutMedia ist nicht nur Mitglied, sondern auch im Vorstand und in diversen AGs vertreten. Austria) diskutieren Werbe- und Agenturvertreter Fragen wie

  • Welchen Effekt hat die Qualität von Webseiten auf die Werbewirksamkeit?
  • Sind Werbetreibende gut beraten auf Nischen-Webseiten zu werben?
  • Bestimmt das Markenimage in welchem Umfeld geworben werden soll?

Quick Facts

Datum: Freitag, 10.03.2017

Uhrzeit: ab 08:30 Uhr Frühstück, ab 09:00 Uhr Begrüßung & Beginn der Vorträge

Ort: Wirtschaftsuniversität Wien: Mensa (Welthandelsplatz 1 Gebäude D1), 1020 Wien

Anmeldung: marketing@aboutmedia.at

Agenda

Wir bitten um Anmeldung bis 28.02.2017

>>Zum Kalendereintrag 

Kontakt

Susanne Pölzl

marketing@aboutmedia.at


verfasst am 08.02.2017
AboutMedia berichtet live von der d3con
Am 13. Und 14. März 2017 findet die d3con in Hamburg statt – das weltgrößte Event zum Thema Programmatic Advertisingist der "automatisierte" Ein- und Verkauf von Werbeflächen, der in den meisten Fällen auch in Echtzeit erfolgt (s.a. RTA Real Time Advertising).. Wir berichten dazu live vor Ort auf Instagram, FacebookFacebook ist ein soziales Netzwerk. Siehe auch Social Media. Die vermutlich wichtigste Seite auf Facebook ist www.facebook.com/AboutMedia. :-) & Twitter und informieren über die neusten Trends der digitalen Werbebranche.

Mehr als 1.500 Teilnehmer der führenden Werbetreibenden, Agenturen, Publisher und Dienstleister treffen sich einmal jährlich in Hamburg um auf top-Niveau über Programmatic Advertisingist der "automatisierte" Ein- und Verkauf von Werbeflächen, der in den meisten Fällen auch in Echtzeit erfolgt (s.a. RTA Real Time Advertising). und über die aktuellen Themen der digitalen Werbebranche zu diskutieren.

Auf der d3con finden verschiedene praxisnahe Workshops und Seminare mit Branchenexperten statt. Dabei steht die Vermittlung eines grundlegenden Fachwisssens rund um die Themenschwerpunkte Programmatic Advertisingist der "automatisierte" Ein- und Verkauf von Werbeflächen, der in den meisten Fällen auch in Echtzeit erfolgt (s.a. RTA Real Time Advertising). und Marketing Automation im Fokus. Übrigens erhalten IABDas IAB Internet Advertising Bureau ist ein internationaler Verein, der sich die Förderung der Online-Werbung zur Aufgabe gemacht hat. AboutMedia ist nicht nur Mitglied, sondern auch im Vorstand und in diversen AGs vertreten. Mitglieder hier 10% Rabatt auf alle Ticketkategorien.

Folgen Sie uns jetzt auf Facebook, Twitter und Instagram, um die wichtigsten Neuigkeiten von der d3con aus Hamburg zu erhalten!

Link

>>d3con

>>IAB Rabatt


verfasst am 08.02.2017
So wird Ihr Deal zu einem Lead
Schüler und Studenten ohne Umwege direkt zu Ihren Kunden machen – das ist ab sofort mit edudeals bei AboutMedia möglich. Sie generieren Neukunden und erreichen erstmalige Kaufentscheider mit exklusiven Angeboten.

Was sind edudeals?

Mit edudeals können Sie exklusiv für Schüler, Studenten und Lehrende spezielle Angebote kommunizieren. So können beispielsweise ein Startbonus für den neuen Handyvertrag oder ein Studentenkonto angeboten werden. Die Plattform ermöglicht die nächste Essensbestellung mit Sonderrabatt oder verschafft Startvorteile beim CarSharing.

Wie wird die ZielgruppeDiese User möchte ich erreichen. Je besser ich meine Zielgruppe kenne, desto leichter kann ich sie erreichen. Erreicht man andere User, darf man sich über einen Streugewinn freuen. angesprochen?

Mit Ihrem Angebot - Ihrem „Deal“ - erreichen Sie monatlich mehr als 500.000 Schüler und Studenten. Im Premium-Paket sind unter anderem folgende Leistungen inkludiert, um die ZielgruppeDiese User möchte ich erreichen. Je besser ich meine Zielgruppe kenne, desto leichter kann ich sie erreichen. Erreicht man andere User, darf man sich über einen Streugewinn freuen. punktgenau zu erreichen: Online Deal auf edustore.at, Social MediaDas vermutlich bekannteste Medium ist Facebook. Die vermutlich wichtigste Seite auf Facebook ist www.facebook.com/AboutMedia. :-) Bewerbung, Spot auf UniScreens, Newsletter Bewerbung und gezieltes Social Seeding.

Neugierig geworden?

Kontaktieren Sie uns unter: anfrage@aboutmedia.at

Link

>>Edudeals


verfasst am 08.02.2017
Mobile World Congress in Barcelona: Wir sind dabei
Von 27. Februar bis 2. März 2017 findet in Barcelona der Mobile World Congress statt – die wichtigste Fachmesse rund um Mobilfunk. Hersteller aus der ganzen Welt präsentieren die neuesten Produkte im Bereich Smartphones, Tablets und Mobile Technology. Unser CEO Eugen Schmidt und unsere Adtechnology-Expertin Nadja Petzeva werden am 27. und 28. Februar live vor Ort sein und auf unseren Social MediaDas vermutlich bekannteste Medium ist Facebook. Die vermutlich wichtigste Seite auf Facebook ist www.facebook.com/AboutMedia. :-) Kanälen über alle Highlights und die neusten mobilen Trends berichten.

Der Mobile World Congress, kurz MWC, findet seit 1987 jährlich statt und ist mit über 93.000 Besuchern und über 2.000 Ausstellern die größte Europas. Zahlreiche Hersteller präsentieren in der katalanischen Metropole ihre neusten Smartphones, Tablets und Mobilfunk-Gadgets, was vor allem die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf das Event lenkt. Darüber hinaus diskutieren Netzanbieter, Entwickler, Journalisten und weitere Experten über die Zukunft der Mobilbranche.

Folgen Sie uns jetzt auf Facebook, Twitter und Instagram, um die wichtigsten Neuigkeiten aus Barcelona zu erhalten!

Link

>>Mobile World Congress


verfasst am 08.02.2017
Wir sind Data - die 3 wichtigsten Fakten
Werbung ohne genaue Zielgruppendefinition ist heutzutage undenkbar. Doch die beste Zielgruppenanalyse nützt nichts, wenn die gewünschten Personen nicht erreicht werden. Qualitativ hochwertige Userdaten sind somit essentiell. AboutMedia beschäftigt sich seit mehreren Jahren umfassend mit dem Thema Daten. Wir haben die wichtigsten Facts für Sie zusammengefasst.

Wir beschäftigen uns seit mehreren Jahren mit dem Thema Digital Data. Unsere top Erfahrungswerte haben wir folgend zusammengefasst:

  1. Ihre Data Management Plattform, kurz DMPDie DMP - Data Management Plattform - sammelt Userdaten und bereitet sie für die Aussteuerung (s.a. Targeting) auf. In einer DMP können Daten unterschiedlicher Art verwaltet werden (Userverhalten, Demographie, Suchbegriffe, Endgeräte,...)., muss vollständig konform mit den europäischen Datenschutzrichtlinien und einer künftigen e-Privacy Richtlinie sein.
  2. Höchste Datensicherheit muss garantiert sein: User-Daten können daher nur in europäischen Rechenzentren und Servern gespeichert werden.
  3. Nichts geht über Datenqualität: Mit einer DMPDie DMP - Data Management Plattform - sammelt Userdaten und bereitet sie für die Aussteuerung (s.a. Targeting) auf. In einer DMP können Daten unterschiedlicher Art verwaltet werden (Userverhalten, Demographie, Suchbegriffe, Endgeräte,...). sammeln Sie Daten, werten diese aus und erweitern die Informationen gegebenfalls. Wenn nicht von Beginn an auf die Datenqualität geachtet wird, verwässern Sie Ihre ZielgruppeDiese User möchte ich erreichen. Je besser ich meine Zielgruppe kenne, desto leichter kann ich sie erreichen. Erreicht man andere User, darf man sich über einen Streugewinn freuen..

Sie haben Fragen zu unseren Daten oder Interesse an einer individuellen Daten-Flatrate?

Kontaktieren Sie uns unter: anfrage@aboutmedia.at


verfasst am 08.02.2017
Vor den Vorhang: Susanne Pölzl
Heute kommt Susanne Pölzl, Werbeprofi mit Media 1 und Demner, Merlicek & Bergmann Historie, vor den Vorhang. Sie ist seit September Teil der AboutMedia Familie und verantwortlich für die Bereiche Marketing und Sales. Wir erfahren von ihr, weshalb sie Personen beim Schuhkauf beobachtet und was sie gern macht, um Arbeit aufzuschieben.

Name:

Susanne Pölzl

Funktion bei AboutMedia:

Account Manager

In meiner Position seit:

September 2016

Das Erste was ich in der Arbeit mache:

Meine Kollegen einen guten Morgen wünschen

Mein Tipp, um Arbeit aufzuschieben:

Katzenvideos oder Gilmore Girls schauen

Der seltsamste bzw. witzigste Job den ich jemals ausgeübt habe:

Zwar kein Job, aber doch eine komische Aufgabe: Für meine Bachelor-Arbeit habe ich das Kaufverhalten von Frauen und Männer untersucht und dafür 100 Personen in Schuhgeschäften beobachtet. Besonders in der Herrenabteilung war es schwieriger unauffällig zu bleiben…

Dann kann ich auf mein Handy verzichten:

Im Urlaub, wenn ich am Strand liege

Das ist meine Lieblingswebseite:

https://www.instagram.com/aboutmedia_wien/

Das will ich als nächstes lernen:

Yoga

Diese Kampagne hat mich begeistert:

„Wenn es wirklich geheim bleiben soll, dann lieber mit der Post“ bzw. „Better No Letter“ – viraler Spot produziert von Warda Network. Hier geht’s zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=nNs99sdE7Hg

Dieses Gadget würde ich gerne besitzen:

Einen fliegenden Teppich


verfasst am 18.01.2017
Hyper Local Targeting at its best
Für unseren Partner „Shopping Center CityPark“ in Graz haben wir eine großartige Hyper Local TargetingTargeting beschreibt die Aussteuerung einer Kampagne. Dies funktioniert anhand von Userverhalten, Usermerkmalen, des technischen Umfelds oder anderer Vorgaben. Kampagne umgesetzt. Mit dem #Schlossbergschauen konnte die mobile ZielgruppeDiese User möchte ich erreichen. Je besser ich meine Zielgruppe kenne, desto leichter kann ich sie erreichen. Erreicht man andere User, darf man sich über einen Streugewinn freuen. ideal erreicht werden.

Ausgangssituation

Der Citypark ist das erste und beliebteste Shoppingcenter der Stadt Graz. 2016 feierte es sein 45. Jubiläum. Um vor allem junge Erwachsene anzusprechen, wurde auf der Dachterrasse das Bausatzlokal „Airea 55“ eröffnet. Das Besondere: Es bietet einen einzigartigen Blick auf den Grazer Schlossberg. Ziel der Kampagne mit AboutMedia war es, genau das mit dem #Schlossbergschauen zu kommunizieren.

Umsetzung

Mittels Hyper Local TargetingTargeting beschreibt die Aussteuerung einer Kampagne. Dies funktioniert anhand von Userverhalten, Usermerkmalen, des technischen Umfelds oder anderer Vorgaben. konnte die ZielgruppeDiese User möchte ich erreichen. Je besser ich meine Zielgruppe kenne, desto leichter kann ich sie erreichen. Erreicht man andere User, darf man sich über einen Streugewinn freuen. über ihr meistgenutztes Medium punktgenau erreicht werden: das Smartphone. Im Umkreis von acht ausgewählten Locations wurden junge Erwachsene auf zielgruppenrelevanten Apps und mobilen Websites angesprochen.

Erfolg

Bei dieser Kampagne konnten innerhalb eines Monats hervorragende Ergebnisse erzielt werden: 520.000 Sichtkontakte und eine überdurchschnittlich hohe KlickrateDie Klickrate oder Click-through-rate (CTR) ist die Anzahl der Klicks pro 100 Sichtkontakte. Laut Werbeformen-Report von Werbeplanung.at liegt sie beim UAP bei rund 0,30% von 0,67% - somit ein voller Erfolg! Mehr dazu im folgenden Video:

https://www.youtube.com/watch?v=VgFze0HOzu4

Link

>>Airea 55 im Citypark

Kontakt

anfrage@aboutmedia.at


verfasst am 18.01.2017
Jetzt neu bei AboutMedia: Die individuelle Daten-Flatrate
Zur Top Datenqualität gibt es nun auch den Top Deal. AboutMedia beschäftigt sich bereits seit Jahren umfassend mit dem Thema Daten. In unserer Data-Management-Plattform befinden sich mehrere Millionen brandaktueller Userprofile. Wir haben die Daten, die Sie benötigen!

Wir verfügen über Daten von 80 Prozent der österreichischen Internetnutzer. Data Security hat daher für uns höchste Priorität. Alle Daten befinden sich innerhalb der EU. Als Leiter der IABDas IAB Internet Advertising Bureau ist ein internationaler Verein, der sich die Förderung der Online-Werbung zur Aufgabe gemacht hat. AboutMedia ist nicht nur Mitglied, sondern auch im Vorstand und in diversen AGs vertreten. Arbeitgruppen „SelbstregulierungsmaßnahmeDie Selbstregulierungsmaßnahme des IAB Europe verpflichtet Kampagnen, welche über das Userverhalten ausgesteuert werden (OBA=Online Behavioral Advertising) als solche zu kennzeichnen. AboutMedia schließt sich dieser Selbstregulierung nicht nur an, sondern ist auch Vorreiter. im Online Behavioral Advertising“ und „Daten in Österreich“ sind wir auch inhatlich führend.

Wir erstellen für unsere Kunden individuelle Datensegmente und können darüber hinaus auf bestehende IABDas IAB Internet Advertising Bureau ist ein internationaler Verein, der sich die Förderung der Online-Werbung zur Aufgabe gemacht hat. AboutMedia ist nicht nur Mitglied, sondern auch im Vorstand und in diversen AGs vertreten. Standardsegmente zurückgreifen. Dabei sind zahlreiche Preismodelle möglich, welche bereits in der Praxis durch unsere Kunden genutzt werden.

Wir sammeln im Laufe der Zeit qualitativ hochwertige User-Daten und können so die Datensegmente stetig anreichern. Damit wächst die ZielgruppeDiese User möchte ich erreichen. Je besser ich meine Zielgruppe kenne, desto leichter kann ich sie erreichen. Erreicht man andere User, darf man sich über einen Streugewinn freuen. mit jeder weiteren Kampagne. Anschließend werden für unsere Kunden umfassende Statistiken und Reports erstellt, woraus wertvolle Learnings generiert werden.

Fragen zur individuellen Datenvereinbarung? Kontaktieren Sie uns unter: anfrage@aboutmedia.at


verfasst am 18.01.2017
IAB und AboutMedia gegen eine Online Werbeabgabe
Die Forderung einer Ausweitung der Werbeabgabe auf Online-Medien schockierte vor einigen Tagen die Branche. Wie unser Geschäftsführer und Leiter des Online Vermarkter Kreises (OVK) Eugen Schmidt darauf reagierte…

Laut dem Internet Advertising Bureau Austria würde die Besteuerung von Onlinewerbung einen starken Wettbewerbsnachteil für österreichische Anbieter darstellen. Der Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ) hat die Ungleichbehandlung von Printmedien gegenüber Onlinewerbeträgern in einer Aussendung kritisiert. Bisher wurden Beschwerden von Printmedien gegen die Werbeabgabe vom Bundesfinanzgericht abgewiesen.

Eugen Schmidt meint dazu: „Die Beweggründe dafür, nach erfolgloser Beschwerdeeinbringung dagegen allerdings eine erweiterte Werbeabgabe auch für Online-Medien erwirken zu wollen, erschließen sich mir gar nicht. Glaubt ernsthaft jemand, dass eine Verteuerung von Onlinewerbung einen Shift zurück zu Print bewirkt?“

Internationale Player profitieren

Eine österreichische Besteuerung von Online-Werbung würde heimischen Anbietern und damit auch Online-Portalen von Zeitungen enorm schaden und zu Umsatzverlusten führen. Internationale Player würden hingegen profitieren: Für diese ist die österreichspezifische Werbeabgabe nicht administrierbar. Da Online-Werbung meist dynamisch ausgespielt wird, kann sie von externer Stelle nicht umfassend gemessen werden. Abgaben könnten demnach nur auf im Inland gemeldete Umsätze eingehoben werden.

Eugen Schmidt fasst zusammen: „Wir haben jetzt schon mit dem Preisdruck internationaler Player und von cross-boarder Traffic zu kämpfen. Eine Besteuerung von österreichischer Onlinewerbung würde uns im Wettbewerb deutlich benachteiligen.“

Links:

>>Über die Online-Werbeabgabe auf horizont.at

>>Über die Online-Werbeabgabe auf werbeplanung.at


verfasst am 18.01.2017
AboutMedia – Reichweiten Sieger bei Frauen
Sie möchten die ZielgruppeDiese User möchte ich erreichen. Je besser ich meine Zielgruppe kenne, desto leichter kann ich sie erreichen. Erreicht man andere User, darf man sich über einen Streugewinn freuen. der Frauen ansprechen? Bei AboutMedia sind Sie richtig! Das AboutMedia-Netzwerk hat laut der ÖWADie ÖWA Österreichische Web Analyse misst als unabhängige Institution Zugriffe auf Medien und weist diese in der ÖWA bzw. ÖWA Plus aus. Plus Studie des 3. Quartals 2016 in der ZielgruppeDiese User möchte ich erreichen. Je besser ich meine Zielgruppe kenne, desto leichter kann ich sie erreichen. Erreicht man andere User, darf man sich über einen Streugewinn freuen. der Frauen in allen Altersgruppen stark an Reichweite zugelegt.

Im Vergleich zum 2. Quartal konnte AboutMedia die Reichweite in der ZielgruppeDiese User möchte ich erreichen. Je besser ich meine Zielgruppe kenne, desto leichter kann ich sie erreichen. Erreicht man andere User, darf man sich über einen Streugewinn freuen. der Frauen um über 75.300 Unique UserAls Unique User wird die Person vor dem Computer bezeichnet. Ein Gerät kann natürlich von mehreren Unique Usern verwendet werden. Wieviele Personen eine Website verwenden berechnet die ÖWA. monatlich steigern. Vor allem bei den 30-54-jährigen Frauen in den Schichten A und B verzeichnete AboutMedia eine Steigerung von 17,4 Prozent.

Zusätzlich punktet AboutMedia bei den 18-39 jährigen Frauen. Diese ZielgruppeDiese User möchte ich erreichen. Je besser ich meine Zielgruppe kenne, desto leichter kann ich sie erreichen. Erreicht man andere User, darf man sich über einen Streugewinn freuen. lässt sich hervorragend über unser exklusiv vermarktetes Portfolio erreichen, zu dem beispielsweise issgesund.at, szene1.at, die UniOnline Medien, volume.at sowie warda.at zählen.

Das AboutMedia Netzwerk erreichte im 3. Quartal 2016 laut ÖWADie ÖWA Österreichische Web Analyse misst als unabhängige Institution Zugriffe auf Medien und weist diese in der ÖWA bzw. ÖWA Plus aus. Plus mit über 4,1 Millionen Unique Usern 66,3 Prozent der österreichischen Internetuser.

Kontakt:

research@aboutmedia.at

Links:

>>www.öwa.at

>>AboutMedia Portfolio


verfasst am 12.01.2017
Neue IAB Standard-Werbeformen
Das Interactive Advertising Bureau (IABDas IAB Internet Advertising Bureau ist ein internationaler Verein, der sich die Förderung der Online-Werbung zur Aufgabe gemacht hat. AboutMedia ist nicht nur Mitglied, sondern auch im Vorstand und in diversen AGs vertreten.) wird Anfang 2017 neue Standard-Werbeformen veröffentlichen. Mit diesen neuen Standards werden nur noch Breiten und Längen Verhältnisse definiert.

Die Anzeigengröße wird zukünftig auf Basis von Verhältnissen (z.B. 1:1, 1:2) statt Pixelgrößen angegeben, um die perfekte Auslieferung auf mehreren Screens zu gewährleisten. Die neuen Formate passen sich einer Vielzahl von Bildschirmgrößen und -auflösungen an.

Die flexiblen Anzeigenblöcke ermöglichen es, die Anzeigen auf verschiedene Größen zu skalieren, ohne dabei die ursprüngliche Nachricht zu verlieren. Zusätzlich sollen die digitalen Anzeigeformate die LEAN-Prinzipien (Lightweight, Encrypted, Ad Choice supported, Non Invasive)  integrieren.

Das IABDas IAB Internet Advertising Bureau ist ein internationaler Verein, der sich die Förderung der Online-Werbung zur Aufgabe gemacht hat. AboutMedia ist nicht nur Mitglied, sondern auch im Vorstand und in diversen AGs vertreten. veröffentlichte eine vollständige Überarbeitung seines Standard Portfolios, die hier bis zum 22. Dezember 2016 öffentlich kommentiert werden kann. Das vom IABDas IAB Internet Advertising Bureau ist ein internationaler Verein, der sich die Förderung der Online-Werbung zur Aufgabe gemacht hat. AboutMedia ist nicht nur Mitglied, sondern auch im Vorstand und in diversen AGs vertreten. Tech Lab entwickelte Portfolio basiert auf der HTML5-Technologie und umfasst flexible Display-Anzeigen, mobile Anzeigen, Videoanzeigen sowie native Anzeigen. Außerdem stellt es Richtlinien für Virtual Reality und Social Messaging Anzeigen vor. AboutMedia wird rechtzeitig über die neuen IAB-Werbeformen informieren.

Link

>>Visualisierung der Formate und Do’s und Don‘ts


verfasst am 14.12.2016
Öffnungszeiten Weihnachten
AboutMedia ist natürlich auch zur Weihnachtszeit erreichbar. Da das AboutMedia Team einige Tage zu Hause mit der Familie verbringen wird, ergeben sich folgende veränderte Öffnungszeiten:

30.12. geschlossen
19.12. – 23.12. und 27.12. – 29.12. sind wir wie gewohnt erreichbar.
Wir bitten, Kampagnenbuchungen bis zum 28.12. zu schicken.


verfasst am 14.12.2016
So funktioniert Native Advertising!
Für den Tourismusverband Paznaun-Ischgl haben wir gemeinsam mit 1000ps.at eine erfolgreiche Kampagne zum Thema „High Bike“ und „Biker Summit“ umgesetzt. Mit einem umfangreichen Native Advertising Konzept, das durch klassische DisplayAls Display Werbeformen gelten Werbeformen die eine grafische Darstellung ermöglichen. Beispiele sind hierfür der Bigsize Banner oder Skyscraper. Ein Advertorial ist daher keine Display Werbeform. Werbung unterstützt wurde, konnten großartige Kampagnenergebnisse erzielt werden.

Ausgangssituation

Unser langjähriger Partner Tourismusverband Paznaun-Ischgl wollte die ZielgruppeDiese User möchte ich erreichen. Je besser ich meine Zielgruppe kenne, desto leichter kann ich sie erreichen. Erreicht man andere User, darf man sich über einen Streugewinn freuen. der motorradaffinen Männer ansprechen. Dabei sollte ein Urlaub in den Alpen beworben werden, um die neuesten und interessantesten Motorradmodelle im „High-Bike Testcenter Paznaun“ zu testen sowie die Veranstaltung Biker Summit 2016 angekündigt werden.

Umsetzung

AboutMedia setzte dabei auf ein umfangreiches Native Advertising Konzept in Kooperation mit 1000ps.at, das durch DisplayAls Display Werbeformen gelten Werbeformen die eine grafische Darstellung ermöglichen. Beispiele sind hierfür der Bigsize Banner oder Skyscraper. Ein Advertorial ist daher keine Display Werbeform. Werbung abgerundet wurde. Dabei kam folgendes zum Einsatz:

  • 1000ps Newsletter
  • Fixplatzierung und Sonderintegration auf der Startseite 1000ps.at
  • Bildergalerie auf 1000ps.at
  • Social MediaDas vermutlich bekannteste Medium ist Facebook. Die vermutlich wichtigste Seite auf Facebook ist www.facebook.com/AboutMedia. :-) Postings
  • YouTube-Videos
  • Redaktionelle Berichterstattung

Erfolg

Es konnten großartige Kampagnenergebnisse erzielt werden und der Tourismusverband Paznaun-Ischgl verzeichnete einen deutlichen Anstieg der Buchungen sowie doppelte Nächtigungsdauer.

Zusammenfassung

Link

>>AboutNative

>>1000ps.at

Kontakt

anfrage@aboutmedia.at


verfasst am 14.12.2016
Wie gut wissen die Österreicher über Cookies und Datenschutz Bescheid?
Die aktuelle IABDas IAB Internet Advertising Bureau ist ein internationaler Verein, der sich die Förderung der Online-Werbung zur Aufgabe gemacht hat. AboutMedia ist nicht nur Mitglied, sondern auch im Vorstand und in diversen AGs vertreten. Studie hat die Antwort. Außerdem erklärt unser CEO Eugen Schmidt, weshalb Datenschutz-Gütesiegel heutzutage unerlässlich sind.

Der aktuelle Report des IABDas IAB Internet Advertising Bureau ist ein internationaler Verein, der sich die Förderung der Online-Werbung zur Aufgabe gemacht hat. AboutMedia ist nicht nur Mitglied, sondern auch im Vorstand und in diversen AGs vertreten. Trendmonitor berichtet in Kooperation mit dem Marktforschungsinstitut Integral über den Umgang der Österreicher mit CookiesCookies sind Codezeilen die vom Browser runtergeladen werden. Sie ermöglichen es der Website (oder einem Server) User wiederzuerkennen und personalisierte Inhalte oder Werbung auszuliefern. Diese Art von Cookies kann man nicht essen., AGBs und Privacy-Themen. Dazu wurden 1000 Personen über 14 Jahren befragt.

Werbung im Internet wird wahrgenommen

Die Studie bestätigt die Effektivität gezielter Targeting-Maßnahmen, wie beispielsweise RetargetingDurch Retargeting kann man einen User, der durch ein Cookie markiert wurde, wieder erreichen. Dafür braucht es ein Netzwerk mit großer Reichweite. Sollten 64,5% Reichweite in unserem Netzwerk nicht ausreichen, dann können wir uns auch anderer Medien bedienen.. Beinahe zwei Drittel der Befragten nehmen Werbung für Produkte wahr, die sie interessieren. 68% bemerken Werbung, wenn sie sich bereits im Vorfeld online darüber informiert haben. CEO und IABDas IAB Internet Advertising Bureau ist ein internationaler Verein, der sich die Förderung der Online-Werbung zur Aufgabe gemacht hat. AboutMedia ist nicht nur Mitglied, sondern auch im Vorstand und in diversen AGs vertreten. Austria-Vorstandsmitglied Eugen Schmidt meint dazu: „Onlinewerbung wird, wie aus zahlreichen Untersuchungen bekannt ist, weitgehend akzeptiert und bei entsprechender Relevanz geschätzt.“

Wissen über Cookies

Etwa drei Viertel der Befragten geben an zu wissen, was ein Cookie ist und 94% sind zumindest schon einmal Zustimmungsbuttons auf Websites aufgefallen. Zusätzlich wurden die Studienteilnehmer über die Funktionen von CookiesCookies sind Codezeilen die vom Browser runtergeladen werden. Sie ermöglichen es der Website (oder einem Server) User wiederzuerkennen und personalisierte Inhalte oder Werbung auszuliefern. Diese Art von Cookies kann man nicht essen. befragt: 60 % antworteten, dass CookiesCookies sind Codezeilen die vom Browser runtergeladen werden. Sie ermöglichen es der Website (oder einem Server) User wiederzuerkennen und personalisierte Inhalte oder Werbung auszuliefern. Diese Art von Cookies kann man nicht essen. es den Seitenbetreibern ermöglichen, für die User persönlich interessante Werbung auszuspielen. Dieses Wissen ist in der jungen Altersschicht überproportional ausgeprägt und nimmt mit zunehmendem Alter ab.

Weshalb Gütesiegel essentiell sind

Das OBAOBA Online Behavioral Advertising ist Werbung die auf das Nutzerverhalten eines Users ausgesteuert ist. Wenn ein User auf HEROLD.at nach Restaurant sucht und sich auf Tupalo.com die entsprechenden Userkritiken durchliest, kann man davon ausgehen, dass er hungrig ist. (Online Behavioral Advetising) Datenschutz-Siegel ist bei den Befragten weitgehend unbekannt. Es wurde auf Initiative des IABDas IAB Internet Advertising Bureau ist ein internationaler Verein, der sich die Förderung der Online-Werbung zur Aufgabe gemacht hat. AboutMedia ist nicht nur Mitglied, sondern auch im Vorstand und in diversen AGs vertreten. Europa im Rahmen der ePrivacy Richtlinie 2011 als europäischer Standard eingeführt. Das türkise Dreieck markiert Targeting-Werbebanner und bietet die Möglichkeit zum Opt-Out bei allen Unternehmen, die sich dem europäischen Selbstregulierungsprogramm angeschlossen haben.

Eugen Schmidt erklärt: „Um das Vertrauen in Online-Werbung weiter zu stärken und auch in Zukunft auf diesem hohen Niveau zu halten, sind Gütesiegel für vertrauensvolle Seiten künftig unerlässlich. Nur so lässt sich die steigende Nutzung von AdBlockern reduzieren und eine Vertrauensbeziehung mit den Usern herstellen.“

Alle Dienstleistungen von AboutMedia unterliegen deshalb der Sigma Qualitätsprüfung. Alle Platzierungen werden permanent nach den Qualitätskriterien des Sigma Gütesiegels kontrolliert:

  • Exklusive Platzierung
  • Sichtbarkeit
  • Verweildauer
  • nur .at Traffic
  • ÖWADie ÖWA Österreichische Web Analyse misst als unabhängige Institution Zugriffe auf Medien und weist diese in der ÖWA bzw. ÖWA Plus aus. Messung

Eine permanente Überprüfung durch externe Unternehmen und Stakeholder garantiert unseren Kunden das beste Angebot zum besten Preis bei maximaler Wertschöpfung in Österreich.

Links

>>Über den IAB Trendmonitor auf horizont.at

>>Über den IAB Trendmonitor auf werbeplanung.at


verfasst am 13.12.2016