Wie sagt man so schön? Du bist die Summe deiner Gewohnheiten! Veränderungen dieser passieren nicht über Nacht und ganz bestimmt nicht ohne Eigenmotivation. Doch irgendwie zeigen wir dann doch immer wieder mit dem Finger auf die anderen, wenn es darum geht, dass wir etwas verändert haben möchten, wenn uns letztendlich etwas einfach nicht passt. Der Kollege macht das falsch, weswegen ich das nicht machen kann, sie hat das gesagt und er hat das versäumt: immer sind die anderen schuld. Aber wer genau ist verantwortlich für Veränderungen? Du selbst!

Irgendwie zeigen wir dann doch immer mit dem Finger auf die anderen, wenn es darum geht, dass wir etwas verändert haben möchten. Das Verhalten deiner Arbeitskollegen ärgert dich mal wieder? Die Denkweise steht im Gegensatz zu deiner eigenen oder es wurde mal wieder eine Deadline verpatzt? Denk immer dran, alle Menschen in deinem Leben sind, wie DU auch, Individuen. Wir sind einzigartig und haben unsere eigene Art uns zu verhalten und zu denken. Deshalb müssen wir Dinge, die uns stören, selbst in die Hand nehmen.

Bei AboutMedia heißt das, selbst Hand anlegen, wenn du etwas verändert haben möchtest. Im täglichen Büroalltag heißt das bei uns Geschirrspüler einschalten, Lampen austauschen, den höhenverstellbaren Schreibtisch selbst bestellen, Team Events organisieren und kreative Projekte in Eigeninitiative anstoßen! Das spiegelt sich auch in unserer Firmenphilosophie wieder: gestalte dein Arbeitsumfeld so, wie du es am liebsten möchtest. Wer ein Problem erkennt und es nicht ändert, wird Teil des Problems.

Änderungswünsche kann man von dem Gefühl der Unzufriedenheit ableiten. Wir sind mit etwas unzufrieden und möchten deshalb etwas geändert haben – das Warnsystem der Seele, wie die Philosophen so schön sagen. Beispiele hierfür wären sich seinen Ängsten stellen, mehr Sport treiben und seine Träume und Ziele zu verwirklich. Aber wer kann diese Änderungswünsche umsetzen? Richtig – du selbst! Leider verbringen wir in unserem Leben viel zu viel Zeit damit, andere Menschen verändern zu wollen. Dies ist nicht möglich und kann sehr anstrengend sein. Lasst uns ein Vorbild für andere sein und Veränderungen selbst in die Hand nehmen!

Alles was wir erleben, ist eine Spiegelung unserer inneren Welt, die nur wir selbst so wahrnehmen wie wir sie wahrnehmen – vergiss das nicht. Am Ende des Tages ist das Einzige was zählt, dass du glücklich bist – also pack es an!

„Wenn du etwas verändert haben willst, beginne mit dem Menschen den Du jeden Morgen im Spiegel siehst.“
Simone Weil