Beiträge

Potenziale für höhere Wiedererkennung, Impact und Wirkung könnte die werbeintensive Branche durch optimierte Kreation heben. Eine Studie des iab austria gibt Auskunft über die Position der Tourismusbranche.

Weiterlesen

Vermutlich viel mehr als den meisten von uns bewusst ist. Beispielsweise die Kaufgewohnheiten und die Gerätenutzung der Menschen sind Indikatoren für die diesbezügliche Awareness. Das Markt- und Meinungsforschungsinstitut Integral hat dazu eine interessante Umfrage gemacht. Die wichtigsten Ergebnisse über Nachhaltigkeit und Digitalisierung wurden bei den iab Praxis Impulsen im Juni präsentiert.   Weiterlesen

Für noch mehr Transparenz und Qualität: Unser Geschäftsführer Eugen Schmidt ist Leiter des Online Vermarkterkreises (OVK) im iab austria. Dabei handelt es sich um eine Interessensvertretung der österreichischen Digital-Vermarkter und -Publisher, mit dem Zweck themenspezifische Maßnahmen anzuregen, durchzuführen und diese auch zu kommunizieren – immer abgestimmt auf die Bedürfnisse von Werbetreibenden.

Eine vom OVK in Auftrag gegebene Studie zum Image der Mediaagenturen zeigt, welche sich durch ihre Kompetenz im Digitalbereich positiv hervorheben und bei welchen noch Verbesserungspotenzial besteht.

Weiterlesen

Endlich finden Veranstaltungen nicht nur wieder statt, man geht sogar persönlich hin. Es sind in den letzten über 1,5 Jahren Dinge passiert, die wohl niemand für möglich gehalten hätte – aber manche Themen sind pandemieresistent, bleiben beruhigend stabil und verlieren nicht an Wichtigkeit. Also lud der iab austria (interactive advertising bureau austria) zu einer interessanten live Impulse Veranstaltung zum Thema „Digitale Identitäten“.

Unser Geschäftsführer Eugen Schmidt ist auf diesem Gebiet ein langjähriger Experte, der sich intensiv und auf höchstem Niveau mit digitalen Aktivitäten und Tracking beschäftigt. Da versteht es sich von selbst, dass auch er vor Ort war.

Weiterlesen

Zwar sind die digitalen Werbespendings 2020 auf 1,46 Milliarden Euro netto angewachsen, jedoch bleibt nur ein Bruchteil davon in Österreich. Der Rest geht an die US-Digitalriesen Google, Facebook und Co. Gemeinsam mit dem iab Austria hat MOMENTUM Wien die „MOMENTUM Spendingstudie 2020 und Prognose 2021“ veröffentlicht. Weiterlesen

Der Online-Vermarkterkreis unter der Leitung von Eugen Schmidt führt in Kooperation mit Internet World Austria regelmäßig Interviews mit Expert*innen aus der Praxis durch. Diesmal berichtet Christian Schneider, Head of Digital & Customer Experience, über seine Erfahrungen mit Digital Marketing und welchen Stellenwert Online-Werbung beim Unternehmen Fiat Crysler Automobile (FCA) Austria hat.

Weiterlesen

Der Online-Vermarkterkreis (OVK) im iab austria, dem intercative advertising bureau, präsentiert sich seit Kurzem mit einem eigenen Corporate Design. Der OVK nahm bereits bisher eine eigenständige Position innerhalb des iab austria ein, durch die Abgrenzung sollen die Interessen von Publishern und Vermarktern nun aber verstärkt vertreten werden.

Weiterlesen

In unserem letzten Newsletter ging der Event-Tipp an den virtuellen After-Work-Talk am 24.09., bei dem auch Eugen Schmidt mitdiskutierte. Was waren die Ergebnisse? Unter anderem ein „Mobile First“-Ansatz und Entbürokratisierung als die Paradigmen des Bewerbungsprozesses der Zukunft. Welche Rolle spielt Social Media?

Weiterlesen

2020 hat es deutlich gezeigt: Die digitale Transformation ist nicht mehr wegzudenken und sorgt für viel Veränderungen und Innovation. Digitales Marketing hat eine tragende Rolle am Markt eingenommen, beginnend bei der Kommunikation bis hin zu der Kaufentscheidung – auch der HR-Bereich bleibt nicht verschont.

Zu diesem Thema wird unser CEO Eugen bei einer spannenden virtuellen Podiumsdiskussion zwischen ExpertInnen am 24.09.2020 teilnehmen.

Weiterlesen

Am 15. August 2020 tritt das Transparency and Consent Framework 2.0 des IAB Europe in Kraft. Branchengrößen wie Google unterstützen das Framework, ohne das bald nichts mehr gehen wird. In einem Online-Panel informiert der Online-Vermarkterkreis am Mittwoch über die wichtigsten Fakten für den österreichischen Markt.

Weiterlesen