Obwohl das Werbemittel „Medium Rectangle“ weiterhin auf Desktop und Mobile am meisten genutzt wird, verliert es im Gegensatz zum Vorjahr an Bedeutung. Was der aktuelle Werbeformenreport des iab Onlinevermarkter Kreises sonst noch zeigt, das erfährst du hier.

Das Medium Rectangle verliert einen Teil seines Anteils an den meist genutzten Werbemitteln auf Mobile und Desktop. Trotz der sinkenden Prozente verteidigt es jedoch weiterhin seinen Platz auf mobilen Geräten und bleibt an der Spitze mit 38 Prozent. Kurz dahinter findet sich der zweite Platz mit 36 Prozent, der vom Mobile Standardbanner belegt wird. Gefolgt vom Understitials mit 22 Prozent Nutzung. Im Gegensatz dazu verliert der Mobile Fullscreen enorm an Wert. Auf der anderen Seite verteidigt das Medium Rectangle auch am Desktop seine Position. Obwohl es auch in diesem Bereich an Bedeutung verliert, bleibt es dennoch in Führungsposition. Den zweiten und dritten Platz der am meisten genutzten Werbemittel sind vom Skyscraper und Sitebar besetzt.

Ein weiterer interessanter Trend geht ebenfalls aus dem neuen Werbemittelreport hervor: Die Nutzung von Werbemitteln im Bewegtbild-Segment nimmt sehr stark zu und die Nutzung von InStream Video Ads macht mittlerweile einen riesigen Anteil von 68 Prozent aus.

„Wir erkennen einen starken Trend zur Standardisierung und Professionalisierung. Einheitliche und bewährte Standards beschleunigen das Marktwachstum und verleihen der gesamten Branche einen positiven Professionalisierungsschub.“ So fasst unser CEO und Leiter des Onlinevermarkter Kreises, Eugen Schmidt, die derzeitigen Ergebnisse zusammen.

 

Was ist der Werbemittelreport?

Diese Erhebungen über die am meisten genutzten Werbemittel werden bereits zum dritten Mal in Folge vom Onlinevermarkter Kreis Austria erhoben. Der OVK ist eine vom iab austria initiierte Interessensvertretung der österreichischen Digital-Vermarkter und -Publisher. Insgesamt flossen 13,1 Milliarden Werbemittel in den vorliegenden Werbemittelreport für 2017 hinein.