In den letzten Newslettern haben wir immer wieder über das neue Cookie-Urteil berichtet. Was sich dabei viele sicherlich gedacht haben: In der Theorie klingt doch alles gut und schön, aber wie sollen wir das umsetzen? Wir stellen euch eine Lösung vor – unsere Best-Practice Umsetzung.

Zusammenfassung der Cookie-Entscheidung

Das EUGH-Urteil sagt, dass Website-Nutzer eine ausdrückliche und informierte Einwilligung über den Einsatz von Cookies abgeben müssen. Eine Ausnahme sind technische Cookies, welche für eine funktionierende Website notwendig sind. Diese dürfen auch ohne aktive Einwilligung gesetzt werden. Trotz allem empfiehlt sich, den Nutzer über alle eingesetzten Cookies genau zu informieren.

Unsere Best-Practice Lösung

Wie du wahrscheinlich schon gemerkt hast erscheint ein Fenster zu den Datenschutzeinstellungen, wenn sich www.aboutmedia.at öffnet. Diese Einstellungen können auch im Nachhinein unter den Cookie-Einstellungen in der Fußzeile unserer Website abgerufen werden. Wichtig: Das Fenster kann nicht geschlossen werden, ohne eine Eingabe zu tätigen. Und es werden auch keine Cookies gesetzt, bevor keine Auswahl getroffen wurde. Die Cookies sind kategorisiert in essenzielle (technische) Cookies, welche vorausgewählt sind, da sie keiner Einwilligung bedürfen. Diese können auch nicht abgewählt werden. Die optionalen Cookies gliedern sich in Cookies zu Statistiken, Marketing oder Externe Medien wie Youtube, Instagram, etc.

Der Website-Nutzer kann nun mit nur einem Klick alle Cookies akzeptieren, nur essenzielle Cookies akzeptieren oder Kategorien einzeln aus- und abwählen und seine Auswahl speichern. Die individuellen Cookie-Einstellungen informieren genau über den Zweck der einzelnen Cookie-Kategorien. Überdies ermöglichen sie nicht nur einzelne Kategorien, sondern auch einzelne Cookies aus- und abzuwählen. Die Website-Nutzer werden außerdem über Name, Anbieter, Zweck, Laufzeit etc. der einzelnen Cookies informiert. Erst wenn der Nutzer seine gewünschten Einstellungen getroffen hat und diese speichert, wird das Fenster geschlossen und die entsprechenden Cookies gesetzt.

Überdenkt der Website-Nutzer seine Einstellungen, kann die Auswahl über unsere Cookie-Einstellungen auch nachträglich wieder verändert werden. Zusätzlich sieht der User dort seinen Cookie-Auswahl-Verlauf, der genau dokumentiert, wann und wozu eine Einwilligung gegeben wurde.