Es ist nicht zu leugnen, dass WhatsApp und Co schon jetzt die klassischen Kommunikationswege zur Seite gedrängt haben. Und eines können wir sicher versprechen: Die Zukunft rund um Messenger Marketing wird feurig und wild! Die Kunden dort erreichen, wo sie ohnehin bereits sind und was ihnen vertraut ist. Deswegen solltet ihr spätestens jetzt mit Messenger Marketing beginnen!

Nein, eine klassische Mail, SMS oder Anruf ist mir jetzt zu mühsam. Lieber gleich Apps wie Facebook Messenger oder WhatsApp aufmachen und easy Nachrichten verschicken. Das ist sowieso der einfachere, schnellere und praktischere Weg Freunde, Familie und Kollegen zu erreichen.

Aber nicht nur privat lassen sich diese Messenger Tools nutzen. Die ersten Kundenprojekte wurden bereits gestartet und auch immer mehr Unternehmen springen jetzt auf den Zug auf, ihre Zielgruppe genau dort zu kontaktieren, wo sie immer erreichbar ist. Messenger Marketing sorgt für den persönlichen und individuellen Austausch, den sich eure Kunden, Interessenten und Auftraggeber wünschen. Die hohen Interaktionsraten sprechen hierbei für sich. Mit Messenger Marketing werden eure Nachrichten rund 4x öfter gesehen und fast 10x öfter geklickt!

Quelle: modernapp.co, 2017

Die Zukunftsprognosen sind gut und WhatsApp, Facebook Messenger und Co werden in den nächsten Jahren sicherlich weiterhin zu den großen Wachstumsthemen zählen. Also springt schon jetzt auf den Zug, setzt eure Messenger-Kommunikation zu Kunden auf und sichert euch die „first to market“ Vorteile!

WhatsApp Business macht’s vor

Mit der WhatsApp Business-Applikation können Unternehmen ein Firmenprofil auf WhatsApp erstellen und dies nutzen, um direkt mit ihren Kunden in Kontakt zu treten. Häufig gestellte Fragen können ganz einfach und sofort beantwortet werden. Das praktische daran? Für die User ändert sich hierbei gar nichts und sie können alle Funktionen von WhatsApp wie gewohnt weiter nutzen.

Aber ACHTUNG: Der massenhafte Newsletter Versand über WhatsApp ist ab 7. Dezember 2019 verboten! Unternehmen, die bis heute Newsletter über WhatsApp verschickt haben, müssen sich nun etwas Neues einfallen lassen. Wer sich nicht daran hält, dem drohen die Sperre vom Account aber auch juristische Maßnahmen und Klagen sind möglich.

Warum sollen sich Unternehmen jetzt schon mit Messenger Marketing beschäftigen?

Ganz einfach: First-Mover-Advantage! Warum nicht schon jetzt mit dem ganz Großen der Zukunft anlegen? Holt euch jetzt schon alle Erlaubnisse ein, generiert ein funktionierendes technisches Set-Up und lernt aus euren Erfahrungen. Dann seid auch ihr bereit und technisch gewappnet, wenn Messenger Marketing voll rauskommt. Das Potenzial ist enorm und euer Wettbewerbsvorteil groß!