Weihnachtskarten schreiben, Weihnachtsplätzchen vorbacken und den Weihnachtsbaum schmücken. Welcher Kollege verkleidet sich denn dieses Jahr eigentlich als Weihnachtsmann? Und wer befüllt den gemeinschaftlichen Adventskalender? Der Weihnachtsbaum, der schon seit Mitte November im Büro steht, ist auch noch nicht geschmückt! Advent, Advent, unser Büro brennt. Vorweihnachtlicher Stress? Nicht mit unseren absoluten Top Tipps, wie du vor Weihnachten die Ruhe im Büro verbreitest! Und dazu noch besinnliche Stimmung ins Büro holst!

Die Adventszeit gilt als einer der stressigsten Zeiten des Jahres. Es ist Winter, andauernd dunkel und die freien Tage sind vollgepackt mit obligatorischen Familienveranstaltungen. Die Jagd auf Weihnachtsgeschenke für Groß und Klein hat begonnen und der Nachbar hat bereits seine irrsinnige Weihnachtsdekoration auf seinem ganzen Grundstück ausgebreitet. Doch sollte es an Weihnachten nicht besinnlich, gemütlich und fröhlich zugehen? Genau, STOP – mit unserer monatlichen Office Survival Guide-Reihe motivieren wir unsere Leser, mit einfach umsetzbaren Tipps, den Büroalltag glücklich, ausgelassen und entspannt zu meistern. Stressfrei im Büro? Trete mit uns auf die Bremse und entschleunigt gemeinsam als Team so kurz vor Weihnachten!

  • Hohohurra

    Ja, wir haben den Klassiker rausgeholt. Aber mal ehrlich, wer freut sich nicht über eine Kleinigkeit zu Weihnachten? Jedoch nur auf freiwilliger Basis! Somit machen nur die Leute mit, die wirklich mitmachen möchten und niemand fühlt sich gezwungen ein zusätzliches Geschenk besorgen zu müssen. Wir möchten hier ja schließlich Tipps für eine stressfreie Vorweihnachtszeit geben und nicht zusätzlichen Stress verursachen. Und weil wir das Thema Klima und Umwelt immer mehr in den Vordergrund rücken, empfehlen wir dieses Jahr unbedingt etwas Selbstgemachtes, Altes oder etwas für dich nicht mehr Verwendbares, zu verschenken. Das tolle daran: wir entfernen uns immer weiter von Produkten, die in der Herstellung oft ethisch problematisch oder umweltschädlich sind.

  • Santa Baby

    Den Tag gut gelaunt starten. Dabei ertönt dann „Last Christmas, I gave you my heart..“ in den Lautsprechern der Laptops und damit es nicht zu einseitig wird, darf jeden Tag jemand anderes sein Lieblingsweihnachtslied aussuchen! Das nennen wir eine tägliche, gemeinsame Auszeit. Wahrscheinlich nicht zur Entspannung, sondern eher zur Ablenkung und Vorfreude auf die Feiertage!

  • Ein Glühwein, swei Glühwein, rei Lühwein

    Schöne Umtrünke auf dem schönen Weihnachtsmarkt. Damit überzeugen wir sogar die Weihnachtskritiker, nicht wahr? Und jetzt wird es etwas gefährlich für die Führungskräfte unter euch, die diese ultimativen Tipps hier lesen. Hoch die Tassen: schnelle Mittagspause auf dem Weihnachtsmarkt? Ein kleines Glas Glühwein zur Bratwurst ist für alle erlaubt, dann geht es aber husch, husch wieder ins Büro. Somit sorgen wir für ein Gefühl von Gemeinschaft und Gemütlichkeit. Und schmeckt auch noch gut!

  • Ein Büroschmuckwettbewerb

    Schließlich muss sich ja jemand um die Dekoration, den Adventskalender, den Büroweihnachtsbaum, die Süßigkeiten und das Weihnachtsmannkostüm kümmern. Teilt euer Team in sogenannte Weihnachtskomitees ein und teilt jeweilige Aufgaben verschiedenen Komitees zu: Das Weihnachtsbaumkomitee kümmert sich um die Tanne und die Dekoration dazu, das Keksekomitee kümmert sich um den Einkauf der Zutaten und das Backen. Kleine Aktivitäten und Gesten fördern den Teamspirit – kurz vor Weihnachten entscheidet der Chef, welches Komitee am kreativsten zusammengearbeitet hat. Das Komitee das gewinnt, muss nicht beim Aufräumen helfen!

Weihnachtsdeko, Glühwein und Gesang? Die schönste Jahreszeit! Wir wünschen euch viel Energie (und Nerven) bei der Vorweihnachtszeit, mit ganz viel Spaß und Weihnachtsstimmung!